Von David Steinsaltz

Immanuel Kant argumentierte bekanntlich, dass Lügen ein Parasit für das Wahrsagen ist. Aber Parasiten müssen sich selbst begrenzen: Das Töten Ihres Wirtes ist eine evolutionäre Sackgasse, daher muss ein erfolgreicher Parasit sein Wachstum nicht bis zum Äußersten vorantreiben.

Das Lügen steckt also oft in einem Gleichgewicht zwischen zu wenig und zu viel. Betrug und Fälschung beschränken sich, und nichts als die Wahrheit ist etwas, was niemand will.

Hier sind fünf Beispiele für Fälschungen, die nicht zu groß und nicht zu klein sind, aber genau richtig.

Gefälschte Geldbörsen und Heiligenknochen